Agrar Magazin / Raps

raps; blattlaus, laeuse, biscaya, wasserruebenvergilbung
Raps

Notfallzulassung für Biscaya zur Bekämpfung von Blattläusen als Virusvektoren in Winterraps

Anhaltend warme Witterung begünstigt die Vermehrung von Blattläusen. Neben den Saugschäden birgt ein starker Befall mit Blattläusen im Winterraps die Gefahr der Übertragung des Wasserrübenvergilbungsviruses.
Durch das Saugen an der Blattunterseite und die nachgewiesene Resistenzentwicklung bei der Grünen Pfirsichblattlaus lässt sich die Virusübertragung mittels Pyrethroiden kaum verhindern.

Um eine wirksame Kontrolle zu ermöglichen, wurde das Insektizid Biscaya kürzlich gemäß Artikel 53 (Notfallzulassung) für 120 Tage (10. September 2018 bis 07 Januar 2019) zur Bekämpfung von Blattläusen als Virusvektoren im Winterraps zugelassen.
Biscaya bekämpft pyrethroidresistente Blattläuse zuverlässig und erfasst durch die translaminare Verlagerung auch an der Blattunterseite saugende Läuse.

Unsere Empfehlung:
0,3 l/ha in BBCH 12-29 bei Starkbefall mit Blattläusen oberhalb der Schadschwelle oder nach Warndienstaufruf.

>> PDF: Details zur Zulassung und die festgesetzten Anwendungsbestimmungen