Bayer Agrar Deutschland

BayDir

Saatschutz

Fast alle Nutzpflanzen sind bereits in der Frühphase des Wachstums durch eine Vielzahl von Schädlingen und Krankheiten bedroht. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Saatgutbehandlung (auch "Beizen" genannt) eine der zielgerichtetsten und wirtschaftlichsten Pflanzenschutzmethoden ist.

Viele besonders schädliche Krankheitserreger lassen sich auf keine andere Weise kontrollieren. Eine Behandlung der Jungpflanze mit Spritzmitteln bietet beispielsweise keinen ausreichenden Schutz gegen Weizensteinbrand, Weizenflugbrand, Schneeschimmel oder die Streifenkrankheit, um nur einige Krankheiten zu nennen. Durch die langfristige Schutzwirkung sorgt das Beizen dafür, dass die Pflanze ungestört keimen und wachsen kann.