Agrar Magazin / Getreidefungizide

Regenfestigkeit von Ascra Xpro durch Leafshield-Formulierung
Getreidefungizide

Ascra Xpro: Unschlagbar vielseitig in Weizen und Gerste

Ein Allround-Produkt, das mit jeder Situation fertig wird? Das gibt es wirklich. Ascra Xpro vereint eine schnelle Stoppwirkung mit einer breiten Dauerleistung sowie positiven pflanzenphysiologischen Effekten. Das sichert beste Erträge und eine hohe Wirtschaftlichkeit.

Maximieren Sie die Erträge Ihrer Getreidebestände - auch unter schwierigen Bedingungen

Im Verlauf der Frühjahrsvegetation gilt es, die Getreidebestände unter allen Bedingungen zu kontrollieren und zu schützen. Je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens kann zum Beispiel Septoria tritici, die Leitkrankheit bei feuchter Witterung, zu enormen Ertragseinbußen führen. Eine S. tritici-Infektion wird bei 48 Stunden anhaltender Blattfeuchtigkeit nach vorangegangenem Niederschlagsereignis ausgelöst und schädigt den Blattapparat. Dem gegenüber kann bei vorherrschender Trockenheit und schwül-warmer Witterung massiver Braunrost-Befall die Getreidebestände gefährden. Diese Situation trat 2018 bereits regional in starkem Ausmaß auf. Nicht frühzeitig behandelt können Ertragseinbußen von bis zu 20 dt die Folge sein. Deshalb: Auch unter trockenen bis schwül-warmen Bedingungen können ertragsrelevante Getreidekrankheiten auftreten. Nur ein effektiver Krankheitsschutz sichert Ihre Erträge.
Unabhängig davon, wie sich die Bedingungen im April und Mai entwickeln: mit Ascra Xpro steht dank der modernen Wirkstoffkombination ein innovatives und leistungsstarkes Allround-Getreidefungizid mit starker Kurativ- und Dauerleistung  zur Verfügung, mit dem Sie in jeder Kalamitätssituation Ihre Getreidebestände bestmöglich schützen. 

Rostarten, DTR-Blattflecken, Schneeschimmel, Septoria, Mehltau. Es gibt viele Krankheiten, die das Getreide im Frühjahr bedrohen. Da ist es praktisch, wenn sich mit nur einem Produkt alle Erreger gleichermaßen gut kontrollieren lassen. Ascra Xpro ist so ein Fungizid mit besonders breitem Wirkungsspektrum. Besonders Septoria tritici wird dabei effektiv gestoppt. Für die umfassende und schnelle Wirkung sorgt eine besondere Kombination aus drei exzellenten Wirkstoffen. Mit dabei: Fluopyram - als erster und bisher einziger Vertreter der Benzamide in Getreide.


Regenfest durch Leafshield-Formulierung

Feuchte Witterung mit häufigen Niederschlägen sorgt besonders im Weizen für hohen Infektionsdruck durch Septoria, Gelb- und Braunrost sowie DTR und Mehltau.
Regelmäßige Niederschläge können dabei zusätzlich die Befahrbarkeit erschweren. Demnach müssen freie Applikationszeitfenster zwischen Niederschlagsereignissen bei passenden Windverhältnissen genutzt werden, um mit kurativ- und protektiv leistungsstarken Fungiziden Ertragsverlusten vorzubeugen.Hier bietet sich Ascra Xpro mit Leafshield Formulierung und schneller Regenfestigkeit hervorragend an.

Die schnelle Regenfestigkeit von Ascra Xpro schützt Bestände auch bei Niederschlägen die bereits 30 Minuten nach der Behandlung eintreten bestmöglich. Durch die bewährte Leafshield Formulierung bietet die Spritzbrühe exzellente Haftung auch auf regen- und taunassen Beständen. Dadurch kann z.B. bei Morgentau und auch nach Regen bereits zeitnah mit der Applikation gestartet werden, um möglichst viel Fläche im gegebenen Applikationszeitfenster behandeln zu können.

Ertragsplus von 12 dt/ha mit Ascra Xpro

Die Blattbehandlung (BBCH 39 – 49) stellt nach wie vor die wichtigste und wirtschaftlichste Maßnahme im Weizenanbau - sowie auch als Hauptbehandlung (BBCH 39-61) in Gerste dar - und damit zugleich das Haupteinsatzfenster der modernen SDHI-Fungizide. Beispielsweise zeigten sich im Vergleich der SDHI-Lösungen bei moderatem Septoriabefall (BG ~ 19 %) in 2020 in Weizen und auch bei mittlerem Ramulariabefall (BG ~42%) in Gerste zum einen Unterschiede im Wirkungsgrad. Im Ertrag schneidet Ascra Xpro darüber hinaus mit einem Plus von 12 dt/ ha überdurchschnittlich gut ab, was auf die sehr gute Wirkungsleistung über alle relevanten Getreidekrankheiten hinweg und die positiven pflanzenphysiologischen Effekte zurückzuführen ist. Es wird deutlich, dass sich gerade bei höherem Befallsrisiko die Spritzfolge Input Triple gefolgt von Ascra Xpro gegenüber allen Wettbewerbsvarianten auszahlt! Der Vergleich veranschaulicht das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis von Ascra Xpro mit dem jeweils höchsten Meherlös von 72 €/ha in Gerste bzw. 128 €/ha in Weizen unter sonst gleichen Bedingungen im Wettbewerbsvergleich.

  • Ramularia-Versuch in Gerste Ascra
  • Septoria Versuch Ascra Xpro

Noch mehr Sicherheit in nahezu jeder Situation: Ascra Xpro ist ein Allround- Talent, das den Landwirt bei ganz unterschiedlichem Infektionsgeschehen hochwirksam unterstützt. Das Ergebnis sind gesündere, robustere Pflanzen und deutliche Mehrerträge. Das innovative Fungizid steigert Qualität und sichert Wirtschaftlichkeit - zwei gewichtige Gründe, warum sich das Mittel innerhalb kürzester Zeit als Spitzenprodukt profiliert hat.

95%

... der Ascra Xpro-Anwender waren mit der Wirkungsleistung zufrieden. 93% der Ascra Xpro-Anwender würden das Produkt Ascra Xpro wieder verwenden.
Q-Set Online-Befragung der Firma Bayer CropScience Deutschland GmbH von Ascra-Xpro-Anwendern in Deutschland (2018)

00:30 Min.

Interessante Themen