Agrar Magazin / Resistenzmanagement

Neuer Wirkstoff in Getreideherbiziden
Resistenzmanagement

Neuer Wirkungsmechanismus bei Getreideherbiziden

Für die Herbstbehandlung 2021 steht Landwirten in Deutschland ein zusätzlicher und im Getreide völlig neuer  Wirkmechanismus (Mode of Action/ MoA) zur Verfügung. Das ist ein besonders wertvoller Baustein für ein wirksames Resistenzmanagement. Doch wie wirken Herbizide eigentlich und was macht die neue Wirkstoffkombination so besonders?

Wie wirken Herbizide eigentlich genau? Wir haben in einem Video die bisherigen und den neuen Mode of Action (MoA - Wirkungsmechanismus) vom Getreideherbizid Mateno Duo aufgezeichnet. Es zeigt, wie wertvoll die Neukombination von Wirkstoffen für erfolgreiches Resistenzmangement ist.

Wie wirken Herbizide?

Dieses Video stellt die bisherigen und den neuen Mode of Action (MoA - Wirkungsmechanismus) vom Getreideherbizid Mateno Duo dar . Es zeigt, wie wertvoll die Neukombination von Wirkstoffen für erfolgreiches Resistenzmangement ist.

00:02:58

Enzyme in den Pflanzenzellen steuern lebenswichtige Stoffwechselprozesse. Bei Ungräsern und Unkräutern setzen verschiedene Herbizid-Wirkstoffe an diesen Enzymen an unterschiedlichen Wirkorten an, um die Population auf dem Feld zu eliminieren oder einzudämmen.

Wirkt immer der gleiche Mechanismus auf eine Ungraspopulation, steigt die Gefahr, dass sich resistente Pflanzen bilden. Das Problem: Wirkstoffresistente Ungräser nehmen mit der Zeit Überhand und können zu erheblichen Ernteeinbußen führen. Das Video zeigt, wie verschiedene Mechanismen gemeinsam eine höhere Durchschlagskraft gegen Ungräser wie Ackerfuchsschwanz erzielen.

Viele Herbizide kombinieren Wirkstoffe wie Flufenacet und Diflufenican. Das neue Herbst-Herbizid Mateno Forte Set enthält neben diesen beiden bewährten Substanzen auch Aclonifen. Letzteres bringt aufgrund seiner erst 2020 entdeckten Wirkstoffgruppe einen völlig neuen Wirkmechanismus ins Getreide, wie der Film zeigt. Durch die kombinierte Herbizid-Wirkstoffe erzielen Landwirte eine effektivere Ungraskontrolle – und einen enormen Vorteil im Resistenzmanagement.

 

Was Sie tun können, um Resistenzen im Ackerbau entgegenzuwirken, lesen Sie auch im Artikel "Resistenzen – Die unsichtbare Gefahr" und in der Infografik "In 5 Schritten zum Resistenzmanager" (die Sie hier als PDF herunterladen können).

 

Anm. der Redaktion: Sie finden weitere Videos zum Thema Resistenz und Resistenzmanagement auf unserer Extra-Playlist in unserem YouTube-Kanal!