A-Z

Pflanzenschutzmittel / Herbizid / DURANO®TF

Decis® Trap Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi) EfA®

DURANO®TF

Herbizid zur Anwendung im Freiland auf Acker- und Grünland, auf Stilllegungsflächen, im Wein- und Kernobstbau, im Forst und Zierpflanzenbau sowie auf Nichtkulturland

Herbizid
DURANO®TF

 

    • Regenfest nach 3 Stunden
    • Bodenbearbeitung nach ca. 10 Tagen möglich
    • Tallowaminfrei
    Formulierung
    Wasserlösliches Konzentrat
    Wirkstoff
    • 360 g/l Glyphosat ((als Isopropylamin-Salz 480 g/l))
    Artikelnummer Verpackungsgröße Paletteneinheit
    MON 11988589 20 l Kanister 32
    MON 11988371 Container 640 l Container 1
    MON 11988370 Container 1000 l Container 1
    Wichtiger Hinweis für Pflanzenschutzmittel und Biozide

    Für Pflanzenschutzmittel: „Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen“

    Für Biozide: „Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.“

    BVL - Bestimmungen

    Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

    Ackerbau

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-001

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Ackerbaukulturen
    Einsatzgebiet
    Ackerbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    F
    Anwendungszeitpunkt
    nach der Ernte ODER nach dem Wiederergrünen
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    WH914

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-002

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Getreide (Gerste, Hafer, Roggen, Triticale, Weizen)
    Einsatzgebiet
    Ackerbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Stadium Kultur
    ab 89
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    14
    Weitere Erläuterungen:
    Lagergetreide, ausg. Saat- und Braugetreide
    Anwendungszeitpunkt
    14 Tage vor der Ernte ODER zur Spätbehandlung
    Anwendungsbestimmungen
    NT101,
    WA701
    Auflagen
    NW642-1,
    VV835,
    WH914

    SikkationAnw.-Nr.: 052389-83/00-003

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Getreide (Gerste, Hafer, Roggen, Triticale, Weizen)
    Einsatzgebiet
    Ackerbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Stadium Kultur
    ab 89
    Schadorganismus/Zweck
    Sikkation
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    14
    Weitere Erläuterungen:
    ausg. zur Saatguterzeugung und zu Brauzwecken
    Anwendungszeitpunkt
    14 Tage vor der Ernte ODER zur Spätbehandlung
    Anwendungsbestimmungen
    NT101,
    WA702
    Auflagen
    NW642-1,
    VV835,
    WH914

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-004

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Wintergerste
    Einsatzgebiet
    Ackerbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Stadium Kultur
    ab 89
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    14
    Weitere Erläuterungen:
    ausg. zur Saatguterzeugung und zu Braugetreide
    Anwendungszeitpunkt
    14 Tage vor der Ernte ODER zur Spätbehandlung
    Anwendungsbestimmungen
    NT101,
    WA701
    Auflagen
    NW642-1,
    VV835,
    WH914

    SikkationAnw.-Nr.: 052389-83/00-005

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Wintergerste
    Einsatzgebiet
    Ackerbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Stadium Kultur
    ab 89
    Schadorganismus/Zweck
    Sikkation
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    14
    Weitere Erläuterungen:
    ausg. zur Saatguterzeugung und zu Braugetreide
    Anwendungszeitpunkt
    14 Tage vor der Ernte ODER zur Spätbehandlung
    Anwendungsbestimmungen
    NT101,
    WA702
    Auflagen
    NW642-1,
    VV835,
    WH914

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-006

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Zuckerrübe
    Einsatzgebiet
    Ackerbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    3 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    F
    Anwendungszeitpunkt
    bis 2 Tage vor der Saat
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    WH914

    Acker-Kratzdistel, SchosserrübenAnw.-Nr.: 052389-83/00-007

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Futterrübe, Zuckerrübe
    Einsatzgebiet
    Ackerbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Acker-Kratzdistel, Schosserrüben
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
    Anwendungstechnik
    streichen
    Aufwand
    33 % Hinweis zum Mittelaufwand: max. Mittelaufwand 3 l/ha; Anw.technik: Einzelpflanzenbehandlung mit Dochtstreichgerät
    Wartezeit in Tagen
    60
    Anwendungszeitpunkt
    bei Spätverunkrautung; während der Vegetationsperiode
    Auflagen
    NW642

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-008

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Mais
    Einsatzgebiet
    Ackerbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    3 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    F
    Anwendungszeitpunkt
    bis 2 Tage vor der Saat
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    WH914

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-009

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Stilllegungsflächen
    Einsatzgebiet
    Ackerbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser Behandlungszeitpunkt: zur Kulturvorbereitung während der Vegetationsperiode
    Wartezeit in Tagen
    F
    Weitere Erläuterungen:
    Rekultivierung
    Anwendungszeitpunkt
    vor der Saat von Folgekulturen
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    VV549,
    WH914

    Forst

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-026

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    auf Jungwuchsflächen
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Nadelholz, Laubholz
    Einsatzgebiet
    Forst
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    3 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser Anw.technik: Zwischenreihenbehandlung mit Abschirmung
    Wartezeit in Tagen
    F
    Anwendungszeitpunkt
    während der Vegetationsperiode; Mai bis Juni; ab einer Unkrauthöhe von mind. 15 cm
    Auflagen
    NW642,
    VA215

    AdlerfarnAnw.-Nr.: 052389-83/00-027

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    auf Kahlflächen oder unter Altholz ohne Jungwuchs
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Nadelholz, Laubholz
    Einsatzgebiet
    Forst
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Adlerfarn
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    F
    Anwendungszeitpunkt
    während der Vegetationsperiode; August bis September; nach Abschluss des Hauptwachstums des Farns
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    VA215,
    VA216

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter, HolzgewächseAnw.-Nr.: 052389-83/00-028

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    auf Kahlflächen oder unter Altholz ohne Jungwuchs
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Nadelholz, Laubholz
    Einsatzgebiet
    Forst
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter, Holzgewächse
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    F
    Anwendungszeitpunkt
    während der Vegetationsperiode; August bis September
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    VA215,
    VA216

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter, HolzgewächseAnw.-Nr.: 052389-83/00-029

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    auf Jungwuchsflächen
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Nadelholz (ausg. Douglasie, Lärche)
    Einsatzgebiet
    Forst
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter, Holzgewächse
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    3 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser Anw.technik: nur mit Bodengeräten
    Wartezeit in Tagen
    F
    Anwendungszeitpunkt
    September bis November nach Abschluss des Kulturpflanzenwachstums
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    VA215

    Grünland

    Ampfer-Arten, Gemeine QueckeAnw.-Nr.: 052389-83/00-010

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Wiesen, Weiden
    Einsatzgebiet
    Grünland
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Ampfer-Arten, Gemeine Quecke
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    4 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser Anw.technik: mit nachfolgendem Umbruch
    Wartezeit in Tagen
    F
    Anwendungszeitpunkt
    während der Vegetationsperiode (Mai bis August)
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    VV549,
    WH914

    Acker-Kratzdistel, Ampfer-ArtenAnw.-Nr.: 052389-83/00-011

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Wiesen, Weiden
    Einsatzgebiet
    Grünland
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Acker-Kratzdistel, Ampfer-Arten
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    streichen
    Aufwand
    33 % Hinweis zum Mittelaufwand: max. Mittelaufwand 4 l/ha; Anw.technik: Einzelpflanzenbehandlung mit Dochtstreichgerät
    Wartezeit in Tagen
    14
    Anwendungszeitpunkt
    während der Vegetationsperiode ODER Mai bis August
    Auflagen
    NW642,
    VV549,
    WH914

    Nichtkulturland

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-020

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Wege und Plätze mit Holzgewächsen
    Einsatzgebiet
    Nichtkulturland
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    streichen
    Aufwand
    33% Hinweis zum Mittelaufwand: max. Mittelaufwand 10 l/ha Anw.technik: Einzelpflanzenbehandlung mit Dochtstreichgerät
    Wartezeit in Tagen
    N
    Weitere Erläuterungen:
    ab Pflanzjahr
    Anwendungszeitpunkt
    Sommer; während der Vegetationsperiode
    Auflagen
    NS660,
    NW642,
    WH914

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-019

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Wege und Plätze mit Holzgewächsen
    Einsatzgebiet
    Nichtkulturland
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    3% Hinweis zum Mittelaufwand: max. Mittelaufwand 10 l/ha Anw.technik: mit Spritzschirm
    Wartezeit in Tagen
    N
    Weitere Erläuterungen:
    ab Pflanzjahr
    Anwendungszeitpunkt
    Sommer; während der Vegetationsperiode
    Auflagen
    NS660,
    NW642,
    WH914

    Obstbau

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-012

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Kernobst
    Einsatzgebiet
    Obstbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    42
    Weitere Erläuterungen:
    ab Pflanzjahr
    Anwendungszeitpunkt
    Frühjahr ODER Sommer
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    WH916

    Weinbau

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter (ausg. Acker-Winde)Anw.-Nr.: 052389-83/00-013

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Weinrebe
    Einsatzgebiet
    Weinbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter (ausg. Acker-Winde)
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    Zeitpunkt 1: 5 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Zeitpunkt 2: 5 l/ha in 100  - 400 l/ha Wasser
    Anw.technik: im Splittingverfahren (2 Behandlungen)
    Wartezeit in Tagen
    30
    Weitere Erläuterungen:
    Nutzung als Kelter- und Tafeltraube ab 4. Standjahr der Weinrebe)
    Anwendungszeitpunkt
    Frühjahr UND Sommer
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    WH916

    Acker-WindeAnw.-Nr.: 052389-83/00-014

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Weinrebe
    Einsatzgebiet
    Weinbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Acker-Winde
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    10 l/ha in 100 - 400 l/ha Wasser
    Wartezeit in Tagen
    30
    Weitere Erläuterungen:
    Nutzung als Kelter- und Tafeltraube ab 4. Standjahr der Weinrebe)
    Anwendungszeitpunkt
    Sommer
    Anwendungsbestimmungen
    NT102
    Auflagen
    NW642,
    WH915

    Zierpflanzenbau

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-015

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Rasen
    Einsatzgebiet
    Zierpflanzenbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    4 l/ha in 100 - 500 l/ha Wasser Anw.technik: mit nachfolgendem Umbruch
    Wartezeit in Tagen
    F
    Weitere Erläuterungen:
    Zier- und Sportrasen
    Anwendungszeitpunkt
    während der Vegetationsperiode; vor der Saat
    Anwendungsbestimmungen
    NT101
    Auflagen
    NW642,
    VV551,
    WH914

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-016

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Zierpflanzen
    Einsatzgebiet
    Zierpflanzenbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    10 l/ha in 100 - 500 l/ha Wasser Anw.technik: mit nachfolgendem Umbruch
    Wartezeit in Tagen
    N
    Anwendungszeitpunkt
    während der Vegetationsperiode; vor der Saat
    Anwendungsbestimmungen
    NT102
    Auflagen
    NW642,
    VV551,
    WH914

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-017

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Baumschulgehölzpflanzen
    Einsatzgebiet
    Zierpflanzenbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    spritzen
    Aufwand
    3 % Verschulbeete, Hinweis zum Mittelaufwand: max. Mittelaufwand 10 l/ha; Anw.technik: Zwischenreihenbehandlung mit Abschirmung
    Wartezeit in Tagen
    N
    Weitere Erläuterungen:
    ab Pflanzjahr
    Anwendungszeitpunkt
    Sommer; während der Vegetationsperiode
    Auflagen
    NW642,
    WH914

    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige UnkräuterAnw.-Nr.: 052389-83/00-018

    Status
    Zulassung, bis 15.12.2019
    Anwendungsbereich
    Freiland
    Wirkungsbereich
    Herbizid
    Kultur/Objekt
    Baumschulgehölzpflanzen
    Einsatzgebiet
    Zierpflanzenbau
    Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
    Schadorganismus/Zweck
    Einkeimblättrige Unkräuter, Zweikeimblättrige Unkräuter
    Max. Zahl Behandlungen
    in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
    Anwendungstechnik
    streichen
    Aufwand
    33 % Verschulbeete, Hinweis zum Mittelaufwand: max. Mittelaufwand 10 l/ha; Anw.technik: Einzelpflanzenbehandlung mit Dochtstreichgerät
    Wartezeit in Tagen
    N
    Weitere Erläuterungen:
    ab Pflanzjahr
    Anwendungszeitpunkt
    Sommer; während der Vegetationsperiode
    Auflagen
    NW642,
    WH914

    Anwenderschutz/GHS

    SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.

    SB010: Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

    SB110: Die Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz "Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist zu beachten.

    SF245-01: Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten.

    Kennzeichnungsauflagen Umwelt

    NB6641: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).

    NG352: Bei der Anwendung des Mittels ist ein Abstand von 40 Tagen zwischen Spritzungen einzuhalten, wenn der Gesamtaufwand von zwei aufeinanderfolgenden Spritzanwendungen mit diesem und anderen Glyphosat-haltigen Pflanzenschutzmitteln die Summe von 2,9 kg Glyphosat/ha überschreitet.

    NN165: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Poecilus cupreus (Laufkäfer) eingestuft.

    NN1842: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Aphidius rhopalosiphi (Brackwespe) eingestuft.

    NN270: Das Mittel wird als schwachschädigend für Populationen der Art Chrysoperla carnea (Florfliege) eingestuft.

    NW262: Das Mittel ist giftig für Algen.

    NW468: Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle.

    VH352: Für die unter der Überschrift "Das Mittel ist gemäß §15 Abs. 2 Nr. 3 des PflSchG für die Anwendung/en im Haus- und Kleingartenbereich geeignet" näher beschriebene(n) Verpackungsgröße(n) darf/dürfen die gemäß § 20 Abs. 2 Nr. 6 des PflSchG vorgeschriebenen Angaben auf einer, die abgabefertige Packung begleitende Gebrauchsanleitung abgedruckt werden, sofern deren Inhalt die Größe von 125 ml nicht übersteigt. Die Gebrauchsanleitung muss dabei eine bestimmungsgemäße und sachgerechte Anwendung des Pflanzenschutzmittels sicherstellen. Auf den Behältnissen und abgabefertigen Packungen ist auf die Packungsbeilage hinzuweisen.

    WMG: Wirkungsmechanismus (HRAC-Gruppe): G

    Wirksamkeiten und Mischbarkeiten werden geladen.